Aktuelles

Bischof Voigt bittet um Unterstützung für Magdeburg
SELK: Eröffnung der Bausteinsammlung 2017
Magdeburg, 25.2.2017 - selk - Am vergangenen Sonntag fand in Magdeburg der Festgottesdienst zur offiziellen Eröffnung der Bausteinsammlung 2017 der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) statt. Zu diesem Fest waren zahlreiche Gemeindeglieder sowie Gäste aus anderen Gemeinden, SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) und die Baustein-Beauftragten der SELK, Susan und Hans-Hermann Buhr (Hannover), angereist.

Ortspfarrer Rudolf Pfitzinger begrüßte die Gottesdienstbesucher in der "Winterkirche" der benachbarten Gertrauden-Gemeinde, denn die eigenen Gemeinderäume können seit dem Beginn der Baumaßnahmen im vergangenen Jahr nicht mehr für Gottesdienste oder die Gemeindearbeit genutzt werden.

In seiner Predigt über einen Abschnitt aus dem Markusevangelium (Kapitel 4, Verse 26 bis 29) verdeutlichte Bischof Voigt anhand des Gleichnisses vom Sämann, wie Gottes Wort an und mit den Menschen arbeitet: Wie ein keimendes Samenkorn "automatisch" wächst, von dem Menschen auch heute noch nicht ganz genau wissen, wie und was bei diesem Prozess im Detail abläuft, so wirkt Gittes Wort im menschlichen Leben.

Zum Abschluss der Eröffnungshandlung überreichten Susan und Hans-Hermann Buhr Pfarrer Pfitzinger für die Gemeinde Magdeburg die "Baustein-Insignien" für ein Jahr: den "Baustein-Wandbehang", auf dem alle bisherigen "Baustein-Gemeinden" aufgeführt sind, und den sogenannten "Wanderbaustein". Außerdem überbrachten sie als Gastgeschenk der Gemeinde Essen ("Baustein-Gemeinde" des Vorjahres) ein von einer Künstlerin aus der Gemeinde angefertigtes Bild.

Nach dem von Mitgliedern des Bläserkreises Sachsen-Thüringen der SELK mitgestalteten Gottesdienst konnte die Gemeinde die nur 150 Meter entfernt liegende Baustelle besichtigen. Dort ist im vergangenen Jahr schon fleißig gearbeitet worden, denn der Hausschwamm hatte sich im Boden und in den Wänden derart ausgebreitet, dass rund 90 Prozent des Fußbodens entfernt werden mussten. Ebenso musste der Putz bis zu einer Höhe von mindestens 1,50 Metern abgeschlagen und entsorgt werden. Pfitzinger erwähnte, dass bereits 20 Container Sondermüll entsorgt worden seien. Dabei zeigte sich an den freigelegten Wänden, dass außer der Hausschwammsanierung auch statische Reparaturen und Verbesserungen am Gebäude nötig sind. Die Gemeinde hat 2016 bereits erhebliche Arbeit und viele Überlegungen in ihr gemeindliches Zuhause gesteckt. In nächster Zeit sollen konkrete Kostenschätzungen und Maßnahmen diskutiert werden, damit die Gemeinde mit den Arbeiten beginnen kann, um ihre Räume wieder nutzbar zu machen.

Während die interessierte Gemeinde - im Staub stehend - die entkernten Gemeinderäume besichtigte, wurde angesichts der rohen Wände und des nicht mehr vorhandenen Fußbodens deutlich, dass das Leitwort für die diesjährige Bausteinsammlung aus den biblischen Klageliedern (Kapitel 3, Vers 22) zutreffender nicht sein könnte: "Die Güte des HERRN ist´s, dass wir nicht gar aus sind; seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende." Die Besichtigung wurde mit einem Gebetslied abgeschlossen.

Gegenüber selk_news erklärte Bischof Voigt: "Diese Bausteinsammlung findet 2017 in einem besonderen Jahr statt - und es sollte auch eine besondere Sammlung werden. Was der lutherischen Gemeinde in Magdeburg widerfahren ist, halte ich schlicht für eine Katastrophe, bei der es um nicht weniger als um die Existenz des Kirchenhauses geht." Bei einem Brand sei man in der Regel versichert; bei Hausschwammbefall in diesem Ausmaß sei der Schaden der gleiche, aber es gebe keine Versicherung, so Voigt weiter. "Ich bitte Kirchglieder und Gemeinden in diesem Jahr in besonderer Weise um die Unterstützung für Magdeburg", sagte der leitende Geistliche.

Beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen in den Räumen der Gertraudenkirche kam es zu Begegnungen und Gesprächen, ehe die Eröffnung mit einem Kaffeetrinken ausklang. Erste papierne Bausteine wurden erworben. Solche Bausteine im Wert von 1, 2, 5, 10 und 20 Euro können in den Gemeinden der SELK bei den jeweiligen Bausteinbeauftragten oder bei den Pfarrämtern erworben werden. Spenden zur Unterstützung der Vorhaben in Magdeburg können auch direkt über die Internetseiten der Bausteinsammlung (www.bausteinsammlung.de) getätigt werden. Die Bausteine gelten als Spendenquittung für das Finanzamt.

nach selk_news




Reifen und Frucht bringen

SELK-Bausteinsammlung 2016 abgeschlossen
Essen, 2.2.2017 - selk - Am vergangenen Sonntag wurde in der 1910 vom bekannten Architekten Otto Bartning erbauten, denkmalgeschützten Kirche am Moltkeplatz in Essen mit einem Festgottesdienst die Bausteinsammlung 2016 der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) abgeschlossen. Im Rahmen dieser gesamtkirchlichen Spendenaktion werden in den Gemeinden papierne Bausteine, die als Spendenquittungen beim Finanzamt eingereicht werden können, verkauft, aber auch Kollekten gesammelt oder Aktionen - wie zum Beispiel Basare - organisiert.

Die Erlöse der Bausteinsammlung 2016 - hier sind bislang rund 24.000 Euro auf das Konto bei der Allgemeinen Kirchenkasse der SELK überwiesen worden - unterstützen die Gemeinde Essen bei der Finanzierung des Umbaus und der Neugestaltung des bereits im November 2015 eingeweihten, nun Helligkeit und Luftigkeit ausstrahlenden Gemeindesaals mit neuer Küche und neuen, leicht zugänglichen WCs einschließlich Behinderten-Toilette. Auch ungeplant aufwendige Außenarbeiten zur Sanierung des Kircheingangs und zur Erneuerung und Beleuchtung der Zuwegung zum Gemeindesaal konnten bereits abgeschlossen werden. Zusammen mit den Ausgaben für die 2014 erfolgte Stabilisierung des Kirchturms sind hierfür Kredite im sechsstelligen Bereich aufgelaufen, die die Gemeinde nun, auch mit Unterstützung durch die Mittel der Bausteinsammlung, abtragen muss. Auf der "To-do-Liste" der Gemeinde für die kommenden Jahre stehen weitere Maßnahmen wie die Beleuchtung oder die Außen- und Innenrenovierung der Kirche.

Zu dem Festgottesdienst, den Ortspfarrer Klaus Pahlen leitete, waren Burkhard Kurz (Dortmund), Superintendent des SELK-Kirchenbezirks Rheinland-Westfalen, der die Predigt hielt, und die Bausteinbeauftragten der SELK, Susan und Hans-Hermann Buhr (Hannover), angereist. Sie gratulierten der Gemeinde zu den bereits erreichten Teilzielen ihrer Umbau- und Sanierungs-Vorhaben und wünschten ihr, dass die Erfahrungen und Belastungen sie miteinander reifen ließen - passend zu dem langjährigen Leitwort der Gemeinde aus dem Johannesevangelium (Kapitel 15, Vers 5), unter dem auch die Bausteinsammlung 2016 stand: "Christus spricht: Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht."

Zur Erinnerung an die Bausteinsammlung 2016 erhielt die Gemeinde eine von Susan Buhr gestaltete "Baustein-Kerze" überreicht. Beim anschließenden Kirchenkaffee schenkte Rosemarie Hanusch (Hannover) der Gemeinde Essen eine selbst gestaltete Collage mit Bildern der Essener Kirche im Zusammenhang mit der nun beendeten Bausteinsammlung.

Der "Staffelstab" wird jetzt an die Gemeinde Magdeburg weitergereicht. Dort findet am 19. Februar der Eröffnungsgottesdienst der Bausteinsammlung 2017 statt. Beginn: 11 Uhr.

nach selk_news




Auf SELK-MD.de wird berichtet:

Am 19. Februar dürfen wir zu einem besonderen Gottesdienst einladen: Die Bausteinsammlung der SELK für 2017 wird hier bei uns eröffnet. Mit dem Erlös der Bausteinsammlung von 2017 wird die Sanierung unserer Gemeinderäume unterstützt. Deshalb beginnt und endet die Sammlung in Magdeburg. Wir freuen uns über alle, die an dem Tag unsere Gäste sind!

Das Programm:
11:00 Uhr Gottesdienst in den Gemeinderäumen bei der St. Gertraudenkirche, Schönebecker Str. 17 (Predigt: Bischof Hans-Jörg Voigt)

etwa 12.00 Uhr: Besuch der Baustelle in unserem Gemeindehaus (Schönebecker Str. 110b) mit Besichtigung, Erläuterungen, Gebet, Lied

etwa 13:00 Uhr: Mittagessen wieder bei der St. Gertraudenkirche.

Die Bausteinsammlung wird durch Susan und Hans-Hermann Buhr aus Burgdorf eröffnet werden. Sie sind die Beauftragten für die Bausteinsammlung. Der Bläserkreis Sachsen-Thüringen wird den Tag musikalisch verschönern.



2017: Bausteine für Magdeburg

SELK-Aktion wird am 19. Februar eröffnet
Magdeburg, 8.1.2017 - selk - Die Bausteinsammlung 2017 der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) wurde der Gemeinde in Magdeburg zugesprochen. Bei der gesamtkirchlichen Spendenaktion werden in den Gemeinden der SELK jährlich zugunsten ausgewählter Bauprojekte papierne Bausteine verkauft, die als Spendennachweise bei der Steuererklärung eingereicht werden können.

Die Gemeinde Magdeburg ist gezwungen, ihren Kirchsaal und die Gemeinderäume von Hausschwamm zu befreien. Dazu wurden bereits 2016 der Fußboden, der Putz und die Decke entfernt sowie Heizungs-, Elektro- und Sanitäranlagen demontiert. Baustatische Probleme führten zu erheblichen Verzögerungen. Für 2017 sind die Schwammsanierung, der Neubau eines Teils der Wände und die Ausbauarbeiten geplant. 

Die Bausteinsammlung steht unter dem Leitwort: "Die Güte des HERRN ist´s, dass wir nicht gar aus sind, seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende." (Die Bibel: Klagelieder Jeremias, Kapitel 3, Vers 22)

Das Aktionsjahr 2017 wird am 19. Februar mit einem Gottesdienst um 11 Uhr unter Beteiligung von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) eröffnet. Wegen der Bauarbeiten am eigenen Kirch- und Gemeindezentrum findet der Gottesdienst in der benachbarten Kirche St. Gertrauden (Schönebecker Str. 17) statt.

nach selk_news