Meldungen und Berichte 2020

SELK-Bausteinsammlung: Abschlussgottesdienst fällt coronabedingt aus
Anlass soll beim Sommerfest aufgegriffen werden

München, 7.1.2021 - selk - Zum Ende des Bausteinjahres 2020 der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), in dem Spenden zugunsten der Trinitatisgemeinde in München gesammelt wurden, sollte eigentlich am 17. Januar ein Abschlussgottesdienst in der neu gebauten Kirche in München stattfinden. Leider muss dieser nun aufgrund der angespannten Corona-Lage - gerade auch in Bayern - abgesagt werden. Die Verantwortlichen für die SELK-weite Bausteinsammlung, Susan und Hans-Hermann Buhr (Burgdorf), und Ortspfarrer Frank-Christian Schmitt bedauern dies sehr: "Gerne hätten wir - vor allem auch mit einem persönlichen Dank an Susan und Hans-Hermann Buhr - die Bausteinsammlung 2020 für unsere Gemeinde mit unserem neuen Propst Manfred Holst abgeschlossen. Leider müssen wir aus den bekannten Gründen darauf verzichten. Unser Dank richtet sich aber auch heute schon an alle, die trotz der schwierigen Lage in diesem Jahr nicht vergessen haben, uns zu unterstützen. Wenn das Reisen wieder ungezwungen und unbedenklich möglich ist, freuen wir uns über alle Besucher in München, die unser neues Gemeindezentrum kennenlernen möchten und sich mit uns über den wunderbaren Klang unserer neuen Glocken freuen", so Pfarrer Schmitt.

Es wird nun vor Ort angestrebt, diese Veranstaltung im Zusammenhang mit dem alljährlich in der Trinitatisgemeinde stattfindenden Sommerfest nachzuholen.

Obwohl das Bausteinjahr 2020 nun abgeschlossen ist, besteht weiterhin die Möglichkeit, die umfangreichen Bautätigkeiten der Gemeinde durch eine Spende auf das Bausteinkonto der SELK (siehe www.bausteinsammlung.de) mit dem Vermerk "München" zu unterstützen. Weiterhin können auch künftig die individuellen Briefmarkenbögen für 15 Euro mit Motiven der neu erbauten Kirche, der Glocken und des Glasfensters der Gemeinde in München erworben werden, bei denen jeweils ein Spendenanteil von 7 Euro je Zehn-80-Cent-Marken-Bogen der Gemeinde zugutekommt. Info: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

nach selk_news

..................................

Briefmarken zur Advents- und Weihnachtszeit mit Ikonen-Motiven Münchner
SELK-Gemeinde bringt weiteren Briefmarkenbogen heraus

München, 25.11.2020 - selk - Anfang November hat die Trinitatisgemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in München eine zweite Auflage von Briefmarken herausgegeben, die neben den neuen Glocken und Eindrücken des neuen Gotteshauses auch Ikonenbilder zeigen und mit dem Wunsch für "Gesegnete Weihnachten" beschriftet sind.

Die Ikonen wurden von der Ikonenmalerin Ulla Rieder, einem Münchner Gemeindeglied, selbst gemalt. Sie sind im dortigen Gemeindehaus zu sehen und stellen Begebenheiten dar, die mit dem Weihnachtsfest im Zusammenhang stehen (Ankündigung der Geburt Jesu, die Geburt Jesu, Darstellung Jesu im Tempel). Die vierte Ikone zeigt aus der biblischen Geschichte die drei göttlichen Besucher bei Abraham und bezieht sich so auf den Namen der Gemeinde.

Die Marken sind im Zusammenhang mit der gesamtkirchlichen SELK-Bausteinsammlung 2020, die der Münchener Gemeinde zur Förderung ihres Kirch- und Gemeindezentrum-Neubaus zuerkannt worden war, produziert worden.

Sowohl die neuen Markenbögen als auch diejenigen der ersten Ausgabe zur Glockenweihe (mit Motiven der Glocken und des neu erbauten Kirchraums) sind gegen Vorkasse erhältlich bei den Bausteinbeauftragten der SELK, Susan und Hans-Hermann Buhr ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. ), und bei Rainer Willkomm von der Münchner Gemeinde ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. ).

Zusätzlich wurden Schmuckumschläge entworfen, die bei der Münchner Adresse mitbestellt werden können.

Die Markenbögen werden zum Preis von je 15 Euro verkauft und beinhalten neben 10 Briefmarken zu je 80 Cent einen Spendenanteil von 7 Euro zur Unterstützung der Bautätigkeit der Trinitatisgemeinde. Sets aus 10er Markenbögen und 10 Schmuckumschlägen sind für 30 Euro erhältlich. Für den Versand werden 1,80 Euro erhoben. Bei der Bestellung sind die Absenderadresse und der genauen Umfang der Bestellung anzugeben. Portosparende Sammelbestellungen aus den Gemeinden oder Familien sind möglich.

nach selk_news

..................................

Glockenweihe

GlockenweiheGestern, am Sonntag, den 4. Oktober 2020 konnte die Trinitatisgemeinde in München ihre Glockenweihe bei schönstem Herbstwetter mit einem festlichen Gottesdienst im Kirchengarten feiern. Über 100 Gemeindeglieder waren gekommen, um der Weihe beizuwohnen. Auf Einladungen offizieller Gäste wurde – wegen der Corona-Einschränkungen (Abstände etc.) bewusst verzichtet.

Nach über einem halben Jahr hatte die Gemeinde erstmals wieder die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Mittagessen beieinander zu bleiben, das unter strengen hygienischen Maßnahmen ausgegeben und – möglichst – im Freien genossen wurde.

Die Glockenweihe selbst nahm Pfarrer Frank-Christian Schmitt – unter Assistenz des Pfarrdiakons Walter Wiener – vor. Die Gemeinde zeigte sich bewegt und erfreut von dem vollen Klang des Geläuts in den Tönen cis´´, e´´ und fis´´. Die Glocken tragen die Namen: Vaterunser-Glocke, Auferstehungs-Glocke und Tauf-Glocke.

Hier ist der Klang der Glocken zu hören:
MP3-Datei | 1,6 MB

Die Predigt von Pfarrer Frank-Christian Schmitt:
PDF-Datei | 73 kB

..................................

Kirchturm gesetzt


Foto 1Am 15.9.2020 wurde der lang erwartete, neue Kirchturm der Trinitatisgemeinde (SELK) in München aufgesetzt! Es handelt sich um eine Stahlkonstruktion mit Holzverschalung. Ebenso wurden die drei Glocken mit den zur Verfügung stehenden Kränen in den Turm gehoben.

In diesen Tagen erfolgt nun noch die elektrische Installation und Programmierung der festen Läutezeiten sowie einige noch notwendige Korrekturen am Glockenturm für die statische Abnahme.

Die Glockenweihe soll am 4. Oktober um 11 Uhr erfolgen.

Bei dieser Gelegenheit werden auch die eigens erstellten Briefmarkenbögen (10 x 0,80 Euro  +  je 0,70 Euro Spende) - bei Interesse auch mit einem Sonderstempel zur Kirchturmweihe! - verkauft.

Für eine größere Ansicht der Fotos (Download) diese bitte anklicken.
© Fotos: Jürgen Steffan, München.

  

2020-09 Muenchen-2 2020-09 Muenchen-3    2020-09 Muenchen-4
   2020-09 Muenchen-5
  
2020-09 Muenchen-6 Glocke 1:
Vater unser im Himmel.
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
  
2020-09 Muenchen-7 Glocke 2:
Der Herr ist auferstanden,
er ist wahrhaftig auferstanden.
  
2020-09 Muenchen-8 Glocke 3:
Komm, Heiliger Geist,
erfüll die Herzen deiner Gläubigen.


..................................

Briefmarken zur Bausteinsammlung für München

SELK: Motive der neuen Trinitatiskirche für Briefpost

München, 9.9.2020 - selk - Im Rahmen der Bausteinsammlung 2020 der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) zur Unterstützung ihrer umfangreichen Bautätigkeiten rund um die neue Kirche in München-Obermenzing hat die dortige Trinitatisgemeinde der SELK nun einen Briefmarkenbogen erstellt. Er zeigt unter anderem Motive des neu geschaffenen Altarfensters und der eigens für den neuen Glockenturm gegossenen Glocken.

BriefmarkenDie 500 Markenbögen wurden von der Post inzwischen ausgeliefert und werden ab sofort verkauft. Jeder Bogen kostet 15 Euro und enthält zehn 80-Cent-Briefmarken mit einem Zuschlag von 70 Cent für die Unterstützung des Bauprojektes. Die Markenbögen können bei Gelegenheit persönlich übergeben werden - oder werden per Post zugeschickt; dafür sind zusätzlich 1,80 Euro auf das Konto, das nach der Bestellung mitgeteilt wird, zu überweisen.

Als Quittungen für den Spendenanteil der Marken können papierne Bausteine angefordert werden. Sollten Bausteine gewünscht werden, ist dies mit der Bestellung mitzuteilen.

Bestellungen können unter Angabe der Adresse und der Anzahl der gewünschten Bögen per Mail gerichtet werden an die SELK-Bausteinbeauftragten Susan und Hans-Hermann Buhr - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. - oder an die Gemeinde in München, Herrn Rainer Willkomm - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. .

Ein weiterer Höhepunkt im Gemeindeleben ist auch schon in Sicht: Für den 4. Oktober hat die Gemeinde die Einweihung des Glockenturms und der neuen Glocken geplant. Dazu soll nicht nur ein Gemeindefest stattfinden - in Coronazeiten natürlich etwas reduziert -, sondern es soll auch ein Sonderstempel der Post herausgegeben werden, der für Briefmarkensammler sicher von Interesse ist. Wer sich für einen Briefmarkenbogen mit diesem Sonderstempel interessiert, aber selbst nicht am 4.Oktober nach München kommen kann, kann Briefmarkenbögen mit Stempel bei Rainer Willkomm bestellen.

Wer sich einen Eindruck von der neuen Kirche in München verschaffen möchte, kann sich einen Film der Gemeinde ansehen: Er ist mit einleitendem Text auf den Internetseiten der Trinitatisgemeinde München im Bereich Bausteinsammlung 2020 zu sehen:
https://www.selk-muenchen.de/startseite/bauvorhaben/bausteinsammlung-2020-fuer-muenchen

nach selk_news

..................................

Auch Bausteinsammlung 2020 von Corona-Krise beeinflusst

SELK: Video zum Kirchbau und Gemeindeleben in München

München, 24.7.2020 – selk ‒ Für die Refinanzierung der hohen Aufwendungen rund um den Neubau von Kirche, Gemeindezentrum und den noch für dieses Jahr geplanten Glockenturm benötigt die Münchner Trinitatisgemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) erhebliche Geldmittel, die auch mit Unterstützung durch „Bausteinverkäufe“ in allen SELK-Gemeinden aufgebracht werden sollen. Die Glocken sind bereits gegossen, der Turm wird zurzeit gebaut und im August oder September auf das Eingangsportal gesetzt. Die Gemeinde hatte für 2020 die Bausteinsammlung der SELK zugesprochen bekommen und sie unter das biblische Leitwort gestellt: „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ (2. Timotheusbrief, Kapitel 1, Vers 7)

Dass sich nicht nur das Gemeindeleben unter dem Einfluss der Coronavirus-Pandemie anders als üblich gestaltet, sondern auch die Aktivitäten zur Bausteinsammlung davon beeinträchtigt werden, verdeutlicht Pfarrer Frank-Christian Schmitt von der Münchner Trinitatisgemeinde, der sich etwa zur Halbzeit der Bausteinsammlung 2020 zu Wort meldet: „Gerne hätten wir einige Gemeinden unserer Kirche persönlich besucht, um unsere neue Kirche und den geplanten Glockenturm – sowie Interessantes aus unserer Gemeinde – zu präsentieren. Die Corona-Pandemie lässt das leider zurzeit nicht zu. Deshalb haben wir einen kleinen Film gedreht, der Ihnen einen Eindruck vom Leben unserer Gemeinde in Oberbayern und den Kirchbau gibt. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Ansehen und danken von Herzen für jede Spende beim Kauf der Bausteine für München.“

Der Film ist mit einleitendem Text auf den Internetseiten der Trinitatisgemeinde München im Bereich Bausteinsammlung 2020 zu sehen:
https://www.selk-muenchen.de/startseite/bauvorhaben/bausteinsammlung-2020-fuer-muenchen

Das Video findet sich auch hier, einen Bericht tiefer auf dieser Seite, auch als Downloadlink direkt zu dem Film.

Dort lässt sich der Film auch einfach herunterladen. Wegen der geringen Datenmenge (50 MB) geht das auch problemlos unterwegs oder in der Gemeinde übers Smartphone.

Nachdem coronabedingt das gottesdienstliche Leben in den Gemeinden nach einer längeren „Online-“Phase erst allmählich wieder anläuft, wäre es sehr wichtig, wenn auch die Unterstützung der Bausteinsammlung in den Gemeinden wieder neu auf die Agenda gesetzt werden könnte. Der Film der Münchner Gemeinde eigne sich hierfür ausgezeichnet als „Aufhänger“, so die Bausteinbeauftragten der SELK, Susan und Hans-Hermann Buhr (Burgdorf).

Im Rahmen der Bausteinsammlung, einer gesamtkirchlichen Spendenaktion, werden in den Gemeinden der SELK jährlich wechselnd zugunsten ausgewählter Bau- und Sanierungsprojekte papierne Bausteine verkauft, die als Spendennachweise bei der Steuererklärung eingereicht werden können.

nach selk_news

..................................

Trinitatisgemeinde München veröffentlicht interessanten Film

Sie schreibt dazu: Gerne hätten wir einige Gemeinden unserer Kirche persönlich besucht, um unsere neue Kirche und den geplanten Glockenturm – sowie Interessantes aus unserer Gemeinde –  zu präsentieren. Die Corona-Pandemie lässt das leider zurzeit nicht zu. Deshalb haben wir einen kleinen Film gedreht, der Ihnen einen Eindruck vom Leben unserer Gemeinde in Oberbayern und den Kirchbau gibt.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Ansehen und danken von Herzen für jede Spende beim Kauf der Bausteine für München.

Der Film ist hier zu sehen:
https://www.selk-muenchen.de/startseite/bauvorhaben/bausteinsammlung-2020-fuer-muenchen

Der Film als Download (Rechtsklick auf den Link + "Ziel speichern unter" auswählen):
www.Bausteinsammlung.de/download/Bausteinsammlung-Muenchen-2020.mp4

..................................

SELK: Bausteinsammlung 2020 in München eröffnet

Dreiklang aus Kraft, Liebe, Besonnenheit besiegt die Furcht

München, 7.2.2020 - selk - Am vergangenen Sonntag wurde in der Trinitatiskirche in München die Bausteinsammlung 2020 der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) mit einem durch Orgelmusik und Beiträge des Singchores musikalisch ausgestalteten Gottesdienst eröffnet. Hierzu waren SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) und die Bausteinbeauftragten der SELK, Susan und Hans-Hermann Buhr (Burgdorf bei Hannover), angereist.

In seiner Predigt über einen Bibelabschnitt aus der Offenbarung des Johannes ging der Bischof zunächst auf den Zustand der SELK ein und freute sich, dass trotz des "Sinkens des christlichen Grundwasserspiegels" immer wieder auch Aufbrüche stattfänden - wie hier mit dem Bau einer neuen Kirche in München.  Die unterschiedlichen Reaktionen der Gemeinden auf die scheinbar schwindenden Kräfte reichten von mutlos bis wachsend, von zerstritten bis einladend. So wünschte er der Trinitatisgemeinde, dass ihr Glaube mit der neuen Kirche in die Stadt und in die SELK hineinstrahlen möge. Alle Sorgen und Nöte seien aufgehoben durch die Zusage Christi "Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige."

MünchenIn ihrem Grußwort nahmen die Bausteinbeauftragten Bezug auf das biblische Leitwort der diesjährigen Bausteinsammlung - "Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit." (2. Timotheus, Kapitel 1, Vers 7): Dieser besondere, sich "wohltönend ergänzende" Dreiklang an positiven Tugenden sei durch den Heiligen Geist gewirkt und habe es in der Trinitatisgemeinde geschafft, dass in der langen Zeit des Planungs- und Entscheidungsprozesses rund um den Neubau der Kirche angesichts der hohen finanziellen Lasten nicht die Furcht die Oberhand gewonnen habe. Für den Hintergrund der Plakate, Flyer und papiernen Bausteine habe man ein kräftiges Rot gewählt - die Farbe der Liebe und des Heiligen Geistes.

Susan und Hans-Hermann Buhr eröffneten die Bausteinsammlung und überreichten Ortspfarrer Frank-Christian Schmitt ein Werbebanner, das mit seinen Motiven einerseits den Facettenreichtum der Bau- und Sanierungsprojekte zeigt, andererseits aber auch die über die Bausteinsammlung gelebte Solidargemeinschaft in der SELK symbolisiert.

Nach dem Gottesdienst gab es Kirchenkaffee in den neuen Gemeinderäumen. Der Bischof überbrachte ein Grußwort von der Kirchenleitung, es wurden noch viele Gespräche geführt und erste Bausteine verkauft.

Die Trinitatisgemeinde (www.selk-muenchen.de) hat im vergangenen Jahr nach einem mehrere Jahre dauernden Planungs- und Beratungsprozess den erforderlichen Neubau ihrer Kirche abschließen und im Mai 2019 das Weihefest feiern können. Für dieses Jahr ist noch die Errichtung des Glockenturms vorgesehen. Die Glocken sind hierfür bereits gegossen worden. Trotz starken eigenen Engagements und finanzieller Unterstützung von dritter Seite weist die Gemeinde immer noch hohe Verbindlichkeiten von ihrem Großprojekt auf und benötigt dafür die Unterstützung durch viele Spenden. Dazu werden nun in diesem Jahr in allen Gemeinden der SELK papierne Bausteine verkauft, die als Spendenquittungen beim Finanzamt eingereicht werden können, und Spenden gesammelt, die diesem Projekt zugutekommen.

Informationen zur Bausteinsammlung: www.bausteinsammlung.de.

nach selk_news

..................................


Start der SELK-Bausteinsammlung
für Kirche und Glockenturm in München

München, 29.1.2020 - selk - Für die Förderung im Baustein-Jahr 2020 hat die Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) das Neubauvorhaben der Trinitatisgemeinde München - zusammen mit der noch für 2020 geplanten Errichtung eines Glockenturms - ausgewählt. Die wachsende Trinitatisgemeinde ist die einzige Gemeinde der SELK in Ober- und Niederbayern - mit einem Einzugsgebiet von rund 150 Kilometern! Für dieses große Projekt waren und sind in erheblichem Umfang Geldmittel vonnöten, die nun auch mit Unterstützung durch "Bausteinverkäufe" in allen SELK-Gemeinden aufgebracht werden sollen.

Das Aktionsjahr 2020 der Bausteinsammlung wird mit einem Gottesdienst am Sonntag, 2. Februar (9.30 Uhr), in der bereits im Mai des vergangenen Jahres eingeweihten neuen Trinitatiskirche in München-Obermenzing, unter Beteiligung von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) eröffnet.

Im Rahmen der Bausteinsammlung, einer gesamtkirchlichen Spendenaktion, werden in den Gemeinden der SELK jährlich wechselnd zugunsten ausgewählter Bau- und Sanierungsprojekte papierne Bausteine verkauft, die als Spendennachweise bei der Steuererklärung eingereicht werden können.

nach selk_news